B I O

N A T A L I E   H A U S M A N N studierte Alt-und Tenorsaxophone, sowie die Nebenfächer Klarinette, Querflöte und Klavier an der Folkwang Universität der Künste in Essen und arbeitet seitdem als Musikerin und Komponistin im Bereich Theater und Film.

Sie war Stipendiatin für den "Workshop of Jazz and Creative Music" in Banff, Kanada, Stipendiatin der GVL und Preisträgerin von "jazzwerkruhr". Das Jazzpodium schrieb über Ihr Debut Album "le diffus-transversale":

 

"Selten hat man so eine ausgewogene und gleichwohl aufregende Klangwelt wie dieses Quintett erlebt, das sich reichlich einer schönen Melodienvielfalt bedient, voller sich immer wieder aufbauender Kraft ist und auch noch mit großer solistischer Vielfalt brilliert."

 

Nach dem Studium zog sie nach Berlin, wo sie als freischaffende Saxophonistin und Komponistin in verschiedenen Genren wilderte. Von Marla Glen bis zu den Essener Philharmonikern, vom europäischen Modernjazz zum Devil-Swing über PunkRockFolk bis hin zu elektronischer und experimenteller Musik.

Im Theaterbereich komponiert und arrangiert sie seit 2014 die Bühnenmusik des deutsch-holländischen Kabarettisten Philip Simon, mit dem sie von 2014 - 2017 auch als live-musikalischer Gast quer durch Deutschland tourte. 

Als Theatermusikerin spielte sie zuletzt am Düsseldorfer Schauspielhaus in dem Stück "In 80 Tagen um die Welt" (Spielzeit 16-18) unter der Regie von Peter Jordan und Leonhard Koppelmann. Gerade wirkte sie bei den Studio Aufnahmen der Sängerin Kasia Bortnik mit, deren CD nächstes Jahr erscheint und momentan komponiert sie für ihr  Singersongwriter Solo-Projekt "Ava Maude", bei dem sie ihre Songs mit Klavier und Live Looping umsetzt.